Werbefahnen

Manchmal ist es für ein Unternehmen von sehr großem Vorteil, wenn es die Fahne im Wind wehen lässt: Ganz besonders dann, wenn es sich bei diesen Fahnen um Werbefahnen handelt. Schließlich überzeugen diese im Vergleich zu anderen Werbemitteln auch heute noch auf Jung und Alt eine sehr faszinierende Wirkung.

Aus welchem Material bestehen Werbefahnen?

Aufgrund eines sehr guten Preis - Leistungsverhältnis werden die meisten Werbefahnen heutzutage in der Qualität Polyglanz gefertigt. Damit die Werbefahnen jedoch auch in sehr windbeanspruchten Standorten gut zur Geltung kommt werden diese Werbefahnen oftmals in der Qualität Polystretch oder Polywind gefertigt. Diese beiden Produktionsverfahren haben den sehr großen Vorteil, dass die Werbefahnen nach der Produktion nicht mehr gesäumt werden müssen. Durch den Verzicht auf die Säumung wehen die Fahnen nicht nur um ein Vielfaches leichter, die Lebensdauer des Fahnenstoffs erhöht sich so auch um zwanzig bis dreißig Prozent.

Werbefahnen müssen jedem Wetter gewachsen sein

Ob sie nun klein oder überdimensioniert ist: Eine Werbefahne muss tagein tagaus so einiges aushalten. An der ersten Stelle steht hierbei natürlich der Wind, ohne den die Werbefahnen schließlich nutzlos wären. Aber auch die Sonne, der Regen oder Kälte spielen hier eine wichtige Rolle.

Um Werbefahnen gegen diese unkontrollierbaren Witterungsbedingungen schützen zu können, gibt es heute zahlreiche Möglichkeiten um die Fahne zu behandeln. Um die Werbefahnen speziell vor starker Sonneneinstrahlung schützen zu können, sind diese Möglichkeiten heute unumgänglich geworden. Für den Kunden bedeuten diese Behandlungsmethoden, dass er sich sehr lange an der Werbefahne erfreuen kann und das das Motiv auf ihr auch nach Monaten noch gut erkennbar ist.

Moderne Druckverfahren machen die Werbefahnen schon von weitem Sichtbar

Bei der heutigen Herstellung kommen selbstverständlich nur die modernsten und effektivsten Druckverfahren zum Einsatz. Zu diesen Druckverfahren zählt zum Beispiel:
  • Digitaldruck als digitaler Pigmentdruck für Großformatbilder
  • Siebdruck für Strichdrucke und Rasterdrucke und
  • Digitaldruck als digitaler Chemischer Durchdruck für Kleinauflagen bei kurzer Lieferzeit